Welcome, Guest
Username: Password: Remember me
  • Page:
  • 1

TOPIC: postgresql

postgresql 3 years 1 week ago #1294

  • 2pex
  • 2pex's Avatar
  • OFFLINE
  • Junior Boarder
  • Posts: 23
Ich bin ein Ubuntu-user, der nach gentoo toorox emigriert ist.
Ich möchte postgresql und apache2 installieren.

Die Info zu postgresql:
en.gentoo-wiki.com/wiki/PostgreSQL
zeigt am Anfang gleich die use flags. Werden die GEZEIGTEN automatisch gesetzt?, oder muß ich die so angeben bei der Installation und ich möchte auch TCP und PHP support, muß ich das extra angeben??
The administrator has disabled public write access.

Re: postgresql 3 years 1 week ago #1295

  • rolandx1
  • rolandx1's Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Posts: 159
  • Thank you received: 5
hi,
wenn du emerge -av postsql machst siest du welche useflags gesetzt sind und welche nicht.
postsql heißt natürlich anders, aber ich kann die genaue bezeichnung gerade nicht nachsehen.
spezielle useflags für ein programm kannst du in der datei /etc/portage/package.use setzen.
irc.freenode.net
channel: #calculate #calculate-de
The administrator has disabled public write access.

Re: postgresql 3 years 1 week ago #1297

  • 2pex
  • 2pex's Avatar
  • OFFLINE
  • Junior Boarder
  • Posts: 23
Vielen Dank für den Hinweis.

gelöst und Systematik erkannt
Die emerge -av Ausgabe zeigte, daß perl und python nicht dabei sind.

Die Sache ist aber ganz einfach:
In der /etc/make.conf fügt man in die Zeile ' USE="..." ' postgresql-server ein und in der /etc/portage/package.use dann die Flags:
dev-db/postgresql-server nls pam xml -doc perl python usw

ein 'emerge --pretend -av postgresql-server' gibt die Packete aus mit ihren USE-Flags und siehe da, die Unterstützung für perl und python wird übernommen.
Prima, da hat sich ja mal jemand Gedanken gemacht um optimalen Resourceneinsatz, aber das hatte ich ja auch ein wenig erwartet, deshalb Gentoo.

Natürlich könnte man die Flags auch beim Installieren direkt mitgeben, aber, wie in diesem Fall, besteht dev-db/postgresql-server aus mehreren Packeten, die unterschiedliche Flags bekommen, ein Mitgeben im emerge, wen wundert`s?, löst eine Fehlermeldung aus.

Beim Recherschieren ist mir auch ein binary Lapp-stack in die Hände gefallen, das soll nicht unerwähnt bleiben.
Mit emerge --usepkg --getbinpkg /binrepos/bitnami-lappstack-5.3.8-1-linux-installer.bin wäre das zu machen gewesen. (von bitnami, wie der Name ja schon sagt) Wie man sieht habe ich extra einen Ordner gemacht und mit PORTAGE_BINHOST="/binrepos" dem Portage bekannt gemacht. Ich fand aber keinen Weg rauszubekommen was da jetzt wie drin ist, es war mir einfach zu gefährlich, weil ich so eine hübsche, saubere, superschnelle Toorox Distribution habe. 8)
The administrator has disabled public write access.
  • Page:
  • 1
Time to create page: 0.290 seconds
Powered by Kunena Forum
FaLang translation system by Faboba
   
© 2012 toorox.de | Toorox gehört nicht zu dem Gentoo Projekt. Gentoo ® ist eine eingetragene Marke des Förderverein Gentoo e.V. Andere Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber. Bitte senden Sie keine Toorox-spezifischen Probleme oder Fehler an Gentoo Bugzilla! Toorox is not part of the Gentoo project. Gentoo ® is a trademark of the registered association Gentoo e.V. Other trademarks are property of their respective owners. Please do not send Toorox-specific bugs or problems to Gentoo bugzilla!